Fraktionsbericht zur Einwohnerratssitzung 29. Juni 2018

Sanierung Zollplätzli und Baslerstich geben zu reden

Sehr erfreut zeigte sich die ganze Fraktion, dass es mit der Sanierung im Bereich Vorstadt endlich vorwärts geht. So gab denn auch dieses Traktandum der nächsten Einwohnerratssitzung vom 29. Juni 2018 am meisten zu reden. Begrüsst werden vor allem die Ausbaumassnahmen am Baslerstich für den Langsamverkehr (Velostreifen) und die Trottoirs bis über die Einmündung der Herrenmatt hinaus. Wir freuen uns, dass an den Bushaltestellen in Zukunft auch Menschen mi Behinderungen gut ein- und aussteigen können.

Grundsätzlich gefällt uns die offene Gestaltung des Zollplätzlis mit dem neuen Brunnen am Ort eines Vorgängerbrunnens. Der zusätzliche, zweite Fussgängerstreifen mit Ampel ist richtig platziert und wird die ‚wilde‘ Querung der Strasse zur Bushaltestelle hoffentlich stoppen. Die geplante Pflästerung mit Gubersteinen sieht gut aus, birgt aber unserer Ansicht nach Stolperfallen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Da muss unbedingt noch nachgebessert werden!

Die Abdichtung der Brücke sowie die Erneuerung der Wasserleitung gehen mit der Sanierung Baslerstrasse einher und werden deshalb auch diskussionslos unsere Zustimmung bekommen.

Den weiteren Traktanden – Rechenschaftsbericht, Rechnung, Jahresbericht der Feuerwehr und die Einbürgerungen – wird die EVP den Anträgen des Stadtrats ohne Vorbehalte folgen.

Doris Erhardt